Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 18. August 2019

1. September 2019 Wahl in Brandenburg

In Brandenburg wird am 1.9. ein neuer Landtag gewählt. Dazu könnte ich sagen: Ist mir doch hupe, ich wohn ja in Berlin. Nun ist Brandenburg gleich ums Eck von Berlin, besser gesagt um alle Ecken von Berlin und von daher ist es mir nicht komplett egal, wie diese Wahlen ausgehen.
Vor allem nicht vor dem Hintergrund, dass die AfD voraussichtlich sehr stark abschneiden wird. Das gilt es zu verhindern. Möglicherweise entscheiden sich viele Brandenburger dafür, ihr Kreuz bei der AfDzu machen, ohne mal einen genauen Blick in das Wahlprogramm zu werfen. Schon klar, dass da auch Gefühle des Protestes und der Enttäuschung gegenüber den Parteien mitschwingen, die sich traditionell aufstellen. Aber AfD wählen ist einfach scheiße.
Es ist eine rechte Partei, die gegen Toleranz, Offenheit und gesellschaftliches Miteinander steht. Eine Partei, die mit ihren Einstellungen oder NPD nichts nachsteht. Das ist keine CSU light oder die noch konservativere Version der CDU. Sondern eine rechte, eine rechtsradikale Partei. Faschos, Nazis, nennt es wie ihr wollt. Eine Partei, die lieber heute als morgen alles, was hier demokratisch gewählt und legitimiert wird, abschaffen will.
Das nicht alle Brandenburger Nazis sind, ist eine Tatsache, die man in diesem Zusammenhang auch betonen sollte, um das in Westdeutschland oft zitierte Klischee "Im Osten wohnen eh nur Nazis" zu widerlegen. Natürlich gibt es in Ostdeutschland Nazis, aber die gibt es in Westdeutschland auch.
Es gibt in Brandenburg jede Menge Menschen, die sich gegen rechts engagieren, wie zum Beispiel die "Künstler mit Herz Brandenburg" - die aus gegebenem Anlass ein Video samt Song produziert haben, in dem sie eindeutig positionieren und zur Nichtwahl der AfD aufrufen.
Das nicht mit platten Parolen sondern mit ziemlich genauen Infos aus dem Wahlprogramm der AfD.
Also liebe Brandenburger: Egal, was ihr am 1.9. wählt, wählt alles, nur nicht eben die AfD.



Keine Kommentare:

Kommentar posten