Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 2. Dezember 2016

Kein Kalender, keine Türchen - SubCult 01.12.2016

Eine Referenz auf Weihnachten, auf Heiligabend, Plätzchenbacken, Glühwein-Schock oder ähnliches: Vom Datum her wäre es eine Steilvorlage.
Aber irgendwelche arg strapazierten und mühsam konstruierte worst Wortspielereien zum Thema und darüber hinausgehend zu Begriffen wie Kalender, erstes Türchen oder Einstimmen auf Weihnachten werdet ihr an dieser Stelle vergeblich finden.

Die SubCult-Radioshow vom 1.Dezember 2016 hat keinen thematischen noch sonst irgendeinen Bezug zu Weihnachten.
Keine Songs über den Nikolaus, kein schräges, aber erwartbares Zeug über Engel, Schnee, Rentiere oder Geschenke. Sorry, es gibt hier keine Verpflichtung zu irgendeinem Bezug zu einem Fest, das es schon seit ca. 2000 Jahren gibt. Über den schon jetzt zu viele Worte verloren wurden. Außer genau diesem Anti-Bezug. Sorry, kein Bock auf den Scheiß.

Eine wie auch immer geartete Weihnachtsstimmung werde ich sicher nicht übers Radio transportieren - allein bei dem Gedanken daran, dass hunderte von Radiosendern derzeit nichts anderes für die Rotation in ihren Millionen Songs schweren Musikdatenbanken finden, als den Song, der George Michael regelmäßig den Tantiemen-Geldspeicher neu auffüllt.

Da wird mir schlecht. Vor Langeweile und Entsetzen ob soviel Einfallslosigkeit.
Nicht nur, weil ich diese Musik gewordene Kunstschneelawine nicht mehr hören kann, sondern weil sich viele darüber beschweren, dass immer und immer die gleichen X-Mas-Songs gespielt werden - und nichts daran ändern.
Einmal Weihnachten ohne Weihnachtslieder - eine wunderbare Vision. Und nein, ich meine nicht Weihnachten ohne herkömmliche Weihnachtslieder und dafür mit "quasi-alternativen" Weihnachtssongs - also keine Surf- oder Rock- oder Techno- oder Ska- Versionen von dem ganzen Mist.

Nein, einmal Weihnachten komplett ohne Weihnachtslieder. Dafür 24 Tage sowas wie PILs Flowers of Romance, "Statement" von der POISON GIRLS oder Czeslaw Njemens KATHARSIS in der Dauerschleife in allen Konsumtempeln der Welt... Es wäre ein Fest.

Nun, vielleicht tun es derweil auch die Songs, die bei
"SubCult-Klänge jenseits des Hauptstroms" am 01.12.2016 mit Timbob Kegler auf Pi-Radio 88, 4 (UM 19 UHR! Neue Sendezeit!) liefen:

1. Dana Gillespie – Dizzy Heights


2. Christiane Rösinger – Eigentumswohnung


3. OY – Space Diaspora


4. The What For...?! - Rotkarierte Petersilie (Vom Sampler Falscher Ort, falsche Zeit, Vol.2)


5. Die Tanzenden Herzen – Bist du bereit? (Vom Sampler Falscher Ort, falsche Zeit, Vol.2)


6. Start! - Ein Schritt zuviel (Vom Sampler Falscher Ort, falsche Zeit, Vol.2)


7. Baits – Haircut


8. Duchess says – I'm an idea


9. PUFF! - Too tired to run


10. Rolando Bruno – Fiesta Trashera


11. Hans Gruber & The Die-Hards – Anti-Werewolfism must be eradicated from the USA


12. Kick Joneses – (You make me) wasting my time


13. Kick Joneses – Haven't got nothing to do


14. Peter Licht – Universal Tellerwäscher (vom Die Sterne-Tribute „Mach’s besser: 25 Jahre Die Sterne“.)

Und aus der Abteilung "Opa erzählt vom Krieg" eine Mini-Doku zum Making Of eben jenes Songs, der WHAM! seit Jahrzehnten den Kartoffelsalat zu Weihnachten sichert. Also doch eine Weihnachtsreferenz. Ich Umfaller...


Keine Kommentare:

Kommentar posten